Ralf Thomas - Schlagzeugunterricht

Ralf Thomas

Schlagzeugunterricht

Herzlich willkommen auf meiner Lehrerseite – super, dass Du dich für Schlagzeugunterricht interessierst 🙂

Seit Gründung der ffortissimo Musikschule 1996 gebe ich hier Einzelunterricht am Schlagzeug – derzeit ca. 20 Schülern – und habe immer noch einen Riesenspaß daran!
Die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen stellt mich immer wieder vor neue Herausforderungen, und es gibt bisher keine zwei Schüler, bei denen der Unterricht gleich verlaufen wäre, da ich das Unterrichtskonzept an die Bedürfnisse, Wünsche und Interessen des jeweiligen Schülers, bzw. der Schülerin anpasse.

Ich spiele als Drummer seit 1984 in Bands und habe gegen Ende der 80er Jahre zum ersten Mal Schlagzeugunterricht gegeben.
Gerne will ich Dir als Anfänger oder auch fortgeschrittenem/r Drummer/In aus diesem Erfahrungsschatz heraus vermitteln, was sich für mich als wichtig herauskristallisiert hat, um als Schlagzeuger in einer Band bestehen zu können.

Rückblickend habe ich selbst am Anfang vieles falsch gemacht und kann Dir daher helfen, ähnliche Fehler zu vermeiden.

Um Dir in spieltechnischer wie auch musikalischer Hinsicht bestmöglich weiterzuhelfen beinhaltet der Unterricht:
  • Ergonomie (Drumset-Aufbau, Sitzposition, Körperhaltung, Stockhaltung...)
  • Technische Übungen (Stockhaltung, Rudiments, Fußtechniken, Hand-Fuß Kombinationen, etc...)
  • Spielen zu Play-Alongs, also Aufnahmen, bei denen das Schlagzeug in der Musik fehlt und von Dir/uns dazu gespielt wird
  • Notenlesen und -schreiben (es geht zunächst auch ohne Noten, das ist aber auf Dauer deutlich mühsamer)
  • Das „Heraushören“ des Schlagzeugs bei vorhandenen Aufnahmen – auch bei Deinem Lieblingsstück?
  • Sound (Fellauswahl, Stimmen, Spieltechnik...)

Um das unter bestmöglichen Bedingungen zu erreichen, stehen zwei Drumsets im Unterrichtsraum zur Verfügung und hinter jedem hängt ein Paar Lautsprecher, so dass wir beide gut zu Musik, bzw. zu Play-Alongs spielen können.

  • Du willst Drummer/In werden – oder das Ganze nur mal ausprobieren?
  • Du spielst schon eine Weile, kommst aber nicht mehr so richtig weiter?
  • Du suchst keinen dauerhaften Unterricht, hast aber ein paar Fragen zu Spieltechniken, Rudiments, Drum-Sound, Stimmen, was auch immer?

Komm zu einer Schnupperstunde vorbei!

Auch, wenn Du nur ein paar Stunden „Nachhilfe“ suchst, um an einem konkreten Problem oder einer speziellen Spieltechnik zu arbeiten, ist das ganz einfach möglich, denn an der ffortissimo Musikschule gibt es Kurzfrist-Verträge, so dass Du einfach nur so viele Stunden nehmen kannst, wie Du möchtest, ohne dich auf eine längere Vertragsbindung einlassen zu müssen!

CAJON:

Seit einiger Zeit gebe ich auch Cajon – Unterricht, stilistisch allerdings beschränkt auf den Einsatz als Drumset-Ersatz im „unplugged“-Kontext, also z.B. als Begleitung zur Gitarre am Lagerfeuer.
Wenn Du an diesem Minimal-Schlagzeug interessiert bist, kannst Du auch gern zu einer Probestunde vorbei kommen.

...

Hier noch ein paar Infos zu meinem Drummer-Werdegang:

Ich bin, was das Schlagzeugspielen angeht, ein ziemlicher Spätzünder. Nach ersten musikalischen Gehversuchen am Klavier (ab 6 Jahren) habe ich erst mit 15 angefangen zu trommeln – aber seitdem hat mich das Drumset nicht mehr losgelassen! Letztendlich habe ich das anfängliche Hobby ja sogar zu meinem Beruf gemacht 😊

Schlagzeugunterricht hatte ich zu Beginn an der Jugendmusikschule in Schlitz und danach bei einem befreundeten, sehr guten Drummer.
Durch einen anderen Freund bin ich zum Spielmanns- und Fanfarenzug der freiwilligen Feuerwehr in Schlitz gekommen und habe habe dort ein paar Jahre Landsknechtstrommel und Snaredrum gelernt und gespielt.

Sehr bald habe ich begonnen mit Kumpels eine Band auf die Beine zu stellen und mit 16 habe ich bereits den ersten „offiziellen“ Auftritt auf einer Veranstaltung meiner Schule gespielt.

Mit 18 lernte ich dann die Musiker der späteren Formation „Black & White“ kennen und wir waren einige Jahre ziemlich erfolgreich als Top-40 Coverband im Bereich Fulda/Rhön/Vogelsberg und auch überregional unterwegs.

Zu Beginn der 90er Jahre entstand die Band „Extra Drei“, ein Jazz-, Tanz-, und Unterhaltungsmusik – Trio, mit dem ich über die nächsten 20 Jahre ungefähr 600 Gigs gespielt habe.
Zeitlich parallel konnte ich 1995, als ich nach dem Studium zurück in Fulda war, den gerade frei gewordenen Drumhocker bei Frank Tischers Band TMF – Tischer Men’s Friend - besetzen, den ich dann 16 Jahre lang, bis zum letzten Konzert in 2011, auch nicht mehr verlassen habe.

Aktuell spiele ich in der „Song & Danceman – Band“ aus Fulda und andere Projekte sind gerade im entstehen.

Auch Studio-Erfahrung konnte ich sammeln und habe bei bisher 11 CDs als Drummer mitgewirkt.

Ich kann also auf einen breiten Erfahrungsschatz an Einsätzen in folgenden Genres zurückblicken:

  • Viele Rock-Konzerte
  • Noch mehr Hochzeiten, Galas, Bälle und ähnliche Tanzveranstaltungen
  • Auftritte mit Hintergrundmusik z.B. bei Firmenveranstaltungen im jazzigen Trio.
  • Arbeit im Tonstudio.

Neugierig geworden?

Dann probiere es doch einfach aus und komm zu einer unverbindlichen

Probestunde